Touch The Air Festival

 

Image

Das Touch The Air Festival präsentiert sein komplettes Line-up: Neben Busta Rhymes oder Xavier Naidoo kommt mit Mr. Probz und seinem Hit „Waves“ ein weiterer internationaler Act auf die Wohlener Bühnen. Von Freitag, 20. bis Sonntag, 22. Juni werden zudem Stars wie „Sound of Stereo” oder „We Love Machines“ das Open Air beglücken.

Mit seinem Hit „Waves“ erobert der Niederländer zurzeit die Musikcharts, in Wohlen wird Mr. Probz seine Elektroballade live zum Besten geben. Von Freitag, 20. Juni bis Sonntag, 22. Juni spielt jedoch nicht nur auf der Urban-Main-Stage die Musik: wer elektronischen Rhythmen verfallen ist, kann sich bei den beiden Electro-Zelten die Crème de la Crème der House-, Elektro- und Techno-Szene zu Gemüte führen. Auf den Floors „Electric Ballroom“ und „Bacardi-Stage“ sind Musikbeherrscher wie „Sound of Stereo“, „We Love Machines“ oder „DJ Cruz“ vertreten und präsentieren ihre musikalischen Werke. Mit Grössen wie die bisher bestätigten „Boys Noize“, „Robin Schulz“ oder „Jason Status“ verwandeln die DJs das Wohlener Areal in eine gigantische Dancefloor.

Urban Stars in Wohlen

Die Soulstimme Mr. Probz, der am Touch The Air Festival sein einziges Schweizer Showcase gibt, ist nur einer auf der langen Liste der Superstars am Open Air: Stars wie Busta Rhymes, Xavier Naidoo, DMX oder Kool Savas verwandeln das Festival in eine Hip Hop-Landschaft. Wer das Open Air-Spektakel nicht verpassen möchte, kann sich schon jetzt den Zwei-Tages-Pass von Freitag, 20. Juni bis Samstag, 21. Juni sichern. Die auf 500 Stück begrenzten Pässe sind auf der Touch The Air Festival-Webpage www.touchtheair.ch ab 119 Franken erhältlich.

Advertisements

Electric City nach der Street Parade 2014

Bild

Welcome to „Electric City“. Am Sa 2.8.14 findet im Anschluss an die alljährliche Street Parade zum dritten Mal das grösste Techno-, Tech-House- und Minimal-Festival „Electric Ctiy“ im riesigen Maag-Areal auf vier Dancefloors und einer einladenden Openair-Zone statt, im Herzen von Zürich-West, gleich bei der S-Bahn Hardbrücke und in der Nähe des Escherwyss-Platz . Von 22h bis 06.30h werden in der Maag Event Hall, Werft, im Foyer und in der Härterei führende Galionsfiguren der elektronischen Tanzmusik für euphorische Stimmung sorgen: Carl Cox (UK), Guy Gerber (ISR), Len Faki (D), Marek Hemmann live (D), Andrea Oliva, Kollektiv Turmstrasse live (D), Aka Aka feat. Thalstroem live (D), Format:B live & DJ (D), Stefano Noferini (I), Torsten Kanzler (D), Dandi & Ugo (I), Animal Trainer, Dejan, Djerry C, Del Sol, Darrien, KlangFabriK.

Das einstige Industrie-Areal einer Zahnradfabrik ist der ideale Schauplatz eines Dance-Events der Extraklasse: „Electric City“. Das internationale Line up gehört zum Besten, was die Schweiz dieses Jahr zu bieten hat und zieht Techno-Tifosi aus den Nachbarländern Italien, Frankreich, Deutschland und Oesterreich an.

David Guetta an der Energy 2013

Die Popularität von Grossveranstaltungen hat in den letzten Jahren wieder massiv zugenommen. Festivals und gigantische Events spriessen wie Pilze aus dem Boden. Die Energy gehört definitiv nicht dazu. Sie gibt es bereits seit vielen Jahren und immer zur Street Parade in Zürich. Die Veranstalter, mitunter Nöldi Meyer, wollten einst sogar die Energy einstampfen, mussten dann aber im letzten Jahr feststellen, dass der Run auf diese Art von Veranstaltungen wieder gewaltig ist. Zudem lässt sich damit ja auch noch gutes Geld verdienen. Nur das Konzept hat sich halt verändert. Nicht mehr gefühlte 350 DJs in 28 Floors sind gefragt, nein man möchte die Superstars sehen. Wenige aber dafür intensiv!

Energy 2013

Und genau so ist die Energy auch dieses Jahr wieder am Start. Der Headliner ist einmal mehr David Guetta, der mit seinem unverwechselbaren Sound die Massen am 10. August im Hallenstadion begeistern wird. Daddy’s Groove und Sandro Silva stehen ebenfalls bereit die Mega Sound- und Lichtanlage herauszufordern.

Tickets gibt es beim Ticketcorner und den üblichen Vorverkaufsstellen.

 

Besser könnte es nicht sein…

„Petrus ist ein Raver!“ – Das hatten wir bereits an diversen elektronischen Festivals dieses Jahr! Aber auch für das kommende Wochenende, dann wenn wieder tausende von tanzwütigen in die Limmatstadt pilgern, scheint der CEO des Wetters mit von der Partie zu sein! Nicht zu heiss, dennoch Sonne und kein Regen, das ist das Rezept des perfekten Street Parade Wetters!

20120808-063500.jpg

ENERGY – Die Mutter aller Partys

Am 11. August 2012 rollen sie wieder. Die Trucks mit wummernden Beats fahren um   das Seebecken von Zürich und ausgelassen räkeln sich Tänzerinnen und Tänzer auf den Lovemobiles der Street Parade. Die weltgrösste Parade der elektronischen Musik zieht nicht nur tausende von tanzwütigen an, sondern auch die Topelite der DJ-Szene. Topgrössen wie Tiësto, AVICII, Afrojack und und und werden sich den Kopfhörer in die Hand drücke und zeigen, warum sie als DIE Superstars gefeiert werden. Aber auch unsere Nationalen Stars wie Mr. Da-Nos, Dave 202 oder DJ Sam stehen auf der Bühne und jagen die Bässe durch die gigantische Soundanlage. Visuell wird man wieder einiges auffahren. Video Walls, Laser Shows und weitere Effekte werden die Musik unterstreichen und für eine ausgelassene Stimmung sorgen.

Die Energy ist die Mutter der Schweizer Grossveranstaltung und wird daher wieder alles daran geben nicht vom Thron gestossen zu werden.

Tickets und VIP-Tickets für die «Energy 12» sind unter anderem bei Starticket, Ticketcorner und FNAC erhältlich.

Weitere Informationen gibt es auf www.party-arena.ch und  www.glamourama.ch.

Neben dem Energy-Ticket (nur Hallenstadion) gibt es zudem das City-Party-Ticket, welches den Eintritt in   die grössten und wichtigsten Parties des Street Parade-Weekends beinhaltet: Hallenstadion, Maag-Areal (Electric City), OXA (Goa Elements), Stadthalle Dietikon (Hardsoundz), Komplex 457 (Street Bass Festival) und Escherwyss (Mash up Parade).

Sa 11.08.2012, 20h-06h
Hallenstadion, Wallisellenstrasse 45, 8050 Zürich
Energy 12 – The Party Arena

Mainfloor (Arena): Tiesto, Avicii, Afrojack, Mr.Da-Nos, Quentin Mosimann, Butterfly, Avesta, Igor Blaska feat. Lik & Dak + Violeta White, Dave202, Minus 8, DJ Sam, Max Robbers,  Josephine de Paris, John & Dean

House/Electro (Foyer): Fred Lilla, Scaloni DJ, Ralph Good,  Nobody`s Perfect, Djerem vs Assym, Pascal Tokar vs Jerry Joxx, Lady Noon vs De Feo, Daniro, Gerry Fresh

Trance (Frontline): Butterfly, Mind-X Snowman, Dave Joy, S.P.H.E.R.E., Giuly, Madwave, Davide Bomben & Era Vulgaris, Sky & Anyken, Steve Sanders,  T4L, C-Fly,  Substance, Inspiration, Sammy Gee

Wetter spielt wohl mit

Es scheint so, dass dieses Wochenende Petrus ein Partyaner ist! Sowohl für das Albanifest in Winterthur wie auch für die Motion sieht das Wetter blendend aus! Damit werden es die Indoor Clubs schwer haben, sofern sie nicht selber einen Zeil der Party auf eine Terrasse verlegen können oder ähnliches!

Touch the Air erfolgreich zuende

Dieses Wochenende fand das Touch the Air Festival mit bestem Wetter und unzähligen Topacts statt. Die Veranstalter sind mehr als zufrieden und blicken auf ein erfolgreiches Festival zurück.

Doch Festivalgänger müssen nicht lange warten, bis sie wieder in ähnlicher Manier feiern können. Nächste Woche findet die Motion in Gunzgen statt. Bleibt zu hoffen, dass das Wetter in ähnlichem Mass mitspielt!