Ein tierisch guter Gin…?

Gin ist seit längerem DAS Getränk in Bars und Hotel Lobbys. In letzter Zeit erfährt das Traditionsgetränk aber einen zusätzlichen Aufwind. Nicht verwunderlich, dass jüngst unzählige Neukreationen und Gin-Welt-eroberungswütige Brands wie Pilze aus dem Boden schiessen.
Mit Bulldog London Dry Gin möchte ein weitere Gin die Bars der Metropolen dieser Welt erobern. Im Jahre 2007 hat sich der ehemalige Investmentbanker Anshuman Vohra dazu entschieden den Trading Floor der Bank gegen eine Brennerei einzutauschen. Dabei war es ihm wichtig ein authentisches Produkt herzustellen, welches komplett den britischen Style eines erstklassigen Gins widerspiegelt. Verschiedenste Zutaten und Wasser aus Wales bilden die Basis des Bulldog Gins.
Auf die Frage wie man diesen Gin am besten geniesst, antwortet Anshuman: „Am besten als Gin Tonic mit viel Eis.“ Es geht aber auch anders, wie wir erfahren durften. Für uns jedoch etwas gewöhnungsbedürftig waren die Lakritzstangen, die man uns im Gin Tonic serviert hatte. Ansonsten weiss Bulldog aber mit seinem Geschmack zu überzeugen. Ob er sich jedoch gegen die grossen Marken dieser Welt wie Hendricks oder Tanqueray durchzusetzen vermag wird die Zukunft zeigen. Preislich ist der Bulldog Gin 10% unter Hendricks positioniert, was sicherlich ein geschickter Schachzug des neuen Vertriebspartner Campari ist.

www.bulldoggin.com

IMG_6306.JPG

IMG_6307.JPG

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s