Ein Viertel Jahrhundert Street Parade

Die Street Parade
Die farbigste House- und Technoparade der Welt fasziniert Jahr für Jahr hunderttausende Tanzbegeisterte aus allen Kontinenten. Rund 30 Love Mobiles, bunt dekorierte Trucks bestückt mit grossen Musikanlagen, DJs und Partypeople, fahren im Schritttempo durch die Menschen- menge ums Zürcher Seebecken. Nebst diesen 30 «fahrenden Stages» runden acht Bühnen entlang der Route das vielseitige elektronische Musikangebot mit internationalen Top-DJs, Live Acts, Multimedia und Tanzanimationen ab.
Die Street Parade zeigt als innovativer Lifestyle-Event revolutionäre Neuheiten im Bereich Dance, Mode sowie digitale Kunst auf und hat sich als zeitgenössisches Kulturgut etabliert. Die elektrisierende Stim- mung auf der Strasse soll sich vor allem auf die Grundwerte der Street Parade übertragen. Sie ist nach wie vor eine Demonstration für die Werte Liebe, Friede, Freiheit und Toleranz. Die Street Parade als be- deutender jährlicher Generator vermag nicht nur Begeisterung für diese Kultur auslösen, sie gibt auch immer wieder wichtige Impulse und fördert so die Vielfalt im musikalischen Bereich wie auch im Clubleben. 
FOTO: Verein Street Parade, ZÜRICH.

Carl Cox.


Carl Cox, einer der sympathischsten DJs im Geschäft. Ein musikalischer Botschafter und ein Veteran des Acid House, ein Meister des Techno, ein Tanzmusik-Pionier, Labelmacher und König von Ibiza – Carl hat es geschafft, die Leidenschaft zur Musik nie aus den Augen zu verlieren – Musik zu spielen, Melodien zu brechen und das Leben zu feiern.
Das letzte Mal hat er Zürich am 20 Jahre Jubiläum der Street Parade beehrt, dieses Jahr kommt er erneut auf die Stage und sorgt zusammen mit Jon Rundell für eine fulminante After Street Pararde Party im Kaufleuten Klub.
Ab 18 Jahren. 

Moon Shot mit der Rakete

Disco & Tanzstube: Techno, HouseLive:

Einmusik (Einmusika, Katermukke/Berlin)

DJs:

Pele & Shawnecy (Terminal M, Get Physical, Cécille/München)

André Hommen (Objektivity/Nettetal)

Lee Van Dowski (mobilee, Cadenza/Genf)

Sabb (Hive Audio, SK Supreme, Moon Harbour/Zürich)

Andreas Ramos & Schmerol, Animal Trainer, Beez & Simo, Dario D’attis, Einzig & Faerber, Ezikiel, Gleichschritt, Herr Müller, Hug & Schiemann, Jimi Jules, Kellerkind, Manon, Manuel Moreno, Matija, Nicolaj, Samsara, Trinidad, Vanita
Die Party für danach. Heute findet zum 25. Mal die Street Parade statt und beinahe ebenso traditionsreich sind die Afterpartys. Auch die Strassenparade Hive darf mittlerweile auf eine langjährige Geschichte zurückblicken. Bei der Programmierung setzt der Club auf Bewährtes: Hive bleibt Hive, auch an der Street Parade. Somit dürfen sich hier Eintagesraver ebenso wohl fühlen wie Hive-Stammgäste. Wie man an den Dimensionen des Line Ups unschwer ablesen kann, handelt es sich hier nicht um eine kurzknappe Fünfstundenparty, sondern um ein Extended-Ding für Tänzer und Tänzerinnen mit Ausdauer. Und da es den Rahmen dieses Textes um ein Mehrfaches sprengen würde wenn wir auf jeden einzelnen Act eingehen, hier einfach eine Auflistung all der feinen Clubbeschaller, die diesen 13. August vertonen: Einmusik, André Hommen, Pele & Shawnecy, Lee van Dowski, Sabb, Kellerkind, Herr Müller, Dario D’Attis, Jimi Jules, Hug & Schiemann, Nicolaj & Samsara, Manuel Moreno, Manon, Ezikiel, Gleichschritt, Animal Trainer, Einzig & Faerber, Vanita, Matija, Andreas Ramos & Schmerol, Beez & Simo und Trinidad.
Wenn das Wetter mitspielt sind wir am Streetparade Sonntag Nachmitag in der Residence K mit:
Manon

Manuel Moreno

Ezikiel

Trinidad

Vanita

Matija

Hug & Schiemann

Nicolaj & Samsara

Beez & Simo

Andreas Ramos & Schmerol
Ab 12:00 bis 20:00

NUR BEI GUTEM WETTER !

Bei schlechtem Wetter bleibt alles beim alten und wir feiern im Hive durch

FB: https://www.facebook.com/events/626518894195758/

Für alle Techno-Anbeter…

Welcome to „Electric City“. Am Sa 13.8.15 findet im Anschluss an die alljährliche Street Parade zum fünften Mal das grösste Techno-/Tech-House- Festival „Electric Ctiy“ im riesigen Maag-Areal auf drei Dancefloors und einer einladenden Openair-Zone statt, im Herzen von Zürich-West, gleich bei der S-Bahn Hardbrücke und in der Nähe des Escherwyss-Platz . Von 22h bis 06.30h werden in der Maag Event Hall, im Foyer und in der Härterei führende Galionsfiguren der elektronischen Tanzmusik für euphorische Stimmung sorgen: Chris Liebing (D), Gaiser (USA) live, Matador (IRL) live, Adam Port (D) auf Dancefloor 1, Len Faki (D), Sam Paganini (I), Alan Fitzpatrick (D), Felix Kröcher (D) auf Dancefloor 2 und Kollektiv Turmstrasse live (D), Watermaet (F), ME&her (CH), Definition (CH) auf Dancefloor 3.
Ebenfalls mit von der Partie: Djerry C, Beirud Nas, Mar Cel, Lars Lindenberg & Marc Fuhrmann, Gordan Starr, Phuture Traxx (D), Ivan Alvarez & Kenny Ground. Präsentiert werden die Floors von Sway, Sea You Festival und Tension. Sway ist die regelmässige Deep House-Serie in der Härterei, an welcher u. a. schon Watermaet rockte. Das Freiburger Sea You Festival, das jeweils Mitte Juli direkt am Tunisee hochkarätige internationale Grössen in einer wunderschönen Umgebung präsentiert. Das Basler Tension-Festival brillliert seit Jahren jeweils am 31. 7., dem Tag vor dem Nationalfeiertag, mit einem Klasse-Line up, das seinesgleichen sucht.  

Ein tierisch guter Gin…?

Gin ist seit längerem DAS Getränk in Bars und Hotel Lobbys. In letzter Zeit erfährt das Traditionsgetränk aber einen zusätzlichen Aufwind. Nicht verwunderlich, dass jüngst unzählige Neukreationen und Gin-Welt-eroberungswütige Brands wie Pilze aus dem Boden schiessen.
Mit Bulldog London Dry Gin möchte ein weitere Gin die Bars der Metropolen dieser Welt erobern. Im Jahre 2007 hat sich der ehemalige Investmentbanker Anshuman Vohra dazu entschieden den Trading Floor der Bank gegen eine Brennerei einzutauschen. Dabei war es ihm wichtig ein authentisches Produkt herzustellen, welches komplett den britischen Style eines erstklassigen Gins widerspiegelt. Verschiedenste Zutaten und Wasser aus Wales bilden die Basis des Bulldog Gins.
Auf die Frage wie man diesen Gin am besten geniesst, antwortet Anshuman: „Am besten als Gin Tonic mit viel Eis.“ Es geht aber auch anders, wie wir erfahren durften. Für uns jedoch etwas gewöhnungsbedürftig waren die Lakritzstangen, die man uns im Gin Tonic serviert hatte. Ansonsten weiss Bulldog aber mit seinem Geschmack zu überzeugen. Ob er sich jedoch gegen die grossen Marken dieser Welt wie Hendricks oder Tanqueray durchzusetzen vermag wird die Zukunft zeigen. Preislich ist der Bulldog Gin 10% unter Hendricks positioniert, was sicherlich ein geschickter Schachzug des neuen Vertriebspartner Campari ist.

www.bulldoggin.com

IMG_6306.JPG

IMG_6307.JPG

Tomorrowland review

#nowords

20140724-120326-43406682.jpg

20140724-120327-43407492.jpg

20140724-120324-43404661.jpg

20140724-120328-43408496.jpg

20140724-120329-43409287.jpg

20140724-120325-43405694.jpg

Neue Location Cubik Festival

Das neue EDM Festival CUBIK vom Freitag, 4. Juli und Samstag, 5. Juli 2014 wird in den Komplex 457 Zürich verschoben.

Im Komplex werden zwei Floors bespielt, der Komplex 457 sowie der Komplex Klub. Die Terrasse wird geöffnet sein und die Spiele der WM werden live im Komplex 457 übertragen.

Aus Kapazitätsgründen werden die Auftritte von Paul Kalkbrenner und Nina Kraviz verschoben.

Als Entschädigung erhalten Ticketkäufer, welche bereits ein Ticket gekauft haben, vor Ort Konsumationsgutscheine im Differenzwert oder können ihre Tickets an der Vorverkaufsstelle, an der sie erworben wurden, bis am Donnerstag, 3. Juli 2014 zurückgeben.
Das Line-up der CUBIK wurde wie folgt angepasst:

Freitag, 4. Juli 2014, 21-06 Uhr
Luciano and Friends
Chris Liebing
Claptone
Catz´N Dogz
And many others

Samstag, 5. Juli 2014, 21-06 Uhr
Steve Aoki
Markus Schulz
Oliver Heldens
MAKJ
And many others

Quelle: http://www.hallenstadion.ch